Unser Stand mit STEMPICOM auf der CeBiT

In der vergangenen Woche haben wir unser aktuelles Forschungsprojekt STEMPICOM auf der CeBiT in Hannover präsentiert. Wir waren Teil eines Gemeinschaftsstandes des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), welches das Projekt im Rahmen der Forschungsinitiative mFUND fördert.

Bei dem Projekt handelt es sich um eine Vorstudie zur Erforschung von Geo-Intelligenz für gemeinschaftsbasierte Logistik Lösungen mit dem Titel “SPATIO-TEMPORAL INTELLIGENCE FOR COMMUNITY BASED SERVICES (STEMPICOM)”.

Ziel dieses Projekts ist es, basierend auf dem beim Deutschen Mobilitätspreis prämierten Konzept „AMiCUS – a smart community driven supply service for rural areas“ einen interoperablen Web-Dienst zu entwickeln, der solche Logistik-Verknüpfungen zwischen Bürgern und Nahversorgern, in Abhängigkeit ihrer spezifischen räumlichen Lage, möglichst effizient optimiert. Diese Software-as-a-Service-Dienstleistung (SaaS) ermöglicht es interessierten Software- bzw. Applikationsherstellern die digitale Koordination zwischen den eigentlichen Akteuren eines Mitbringdienstes, in ihrer Doppelrolle als „Lieferanten“ und „Konsumenten“, und den Nahversorgern unter Berücksichtigung des vorhandenen „Mitbringpotentials“ möglichst gewinnbringend in Wert zu setzen.

Bildquelle: Martina Thöne/BMVI