Neues Projekt: myField

myField ist ein geodatenbasiertes Web-Portal, mit dem Bürger kollaborativ raumwirksame Umweltschutzmaßnahmen in ihrem Wohnumfeld recherchieren, evaluieren und umsetzen können. Recherchieren bedeutet hierbei, sich über denkbare, geplante oder bereits durchgeführte Umsetzungsmöglichkeiten zu informieren (Informations-Funktion). Evaluieren meint, die Relevanz und den Effekt geeigneter Umweltschutzmaßnahmen unmittelbar für den eigenen Wohnort und für die eigene Nachbarschaft simulieren und in mehreren Szenarien testen zu können (Simulations-Funktion). Mit Umsetzen ist der, über das Portal gegebene, direkte Kommunikationskanal zur Kommune, zu anderen interessierten Bürgern, zu anbietenden Produktherstellern und zu beratenden Ingenieurbüros gemeint. Auf Basis der durchgeführten Evaluationsergebnisse können somit konkrete Maßnahmen mit allen Beteiligten unmittelbar in die Wege geleitet werden.
Ziel des Projektes ist es, eine technische Geodateninfrastruktur zu entwickeln, die diese genannten Funktionalitäten in einer einzigen Anwendung vereint und zusätzlich alle, für die Umsetzung benötigten, Stakeholder in einem Kommunikationsportal miteinander verknüpft. Damit erfüllt myField eine wesentliche Forderung der Bundesregierung zur Digitalisierung und Vernetzung des bürgerschaftlichen, kommunalen und unternehmerischen Engagements in Stadtentwicklungsprozessen.

Laufzeit: 1.02.2018 – 31.07.2019
Verbundpartner: nextPlace, Universität Bonn
Fördermittelgeber: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)