Conference Poster @ AGILE 2017

Wir haben unser aktuelles Projekt „AMiCUS“ mit einem Poster auf der Fachkonferenz AGILE 2017 in Wageningen, Niederlande präsentiert.

 

Die AGILE Konferenz ist eine der führenden internationalen Konferenzen der Geographic Information Science. Geo-Innovationen für die Gesellschaft waren das diesjährige Hauptthema der Konferenz, welche nunmehr ihr 20 jähriges Jubiläum hatte. Während der Konferenz mit über 200 Teilnehmern wurden zahlreiche Forschungsarbeiten präsentiert. Der Campus der Wageningen University bot dazu tolle Rahmenbedingungen.

Poster-Session

Im Rahmen der Poster-Session haben wir zu „AMiCUS“ viele interessante Gespräche geführt, uns zahlreiche Anregungen geholt und Ideen für die weitere Entwicklung unseres Projektes diskutiert.

AMiCUS

Das Poster ist die konkrete Weiterentwicklung von Florian Hoedts Beitrag zur Open-Innovation-Phase des Deutschen Mobilitätspreises 2017:

„Infolge des demografischen Wandels und der zunehmenden Urbanisierung stehen die verbleibenden Bevölkerungsgruppen aus ländlichen Gebieten auch in entwickelten Ländern vor neuen Herausforderungen. Für immer mehr ältere Menschen gibt es nur eine stetig sinkende Anzahl stationärer Einkaufsläden für den Alltag. Gleichzeitig ergeben sich durch die zunehmende Digitalisierung neue Unterstützungsmöglichkeiten. Ohne Anpassung der Infrastrukturen können beispielsweise gemeinschaftsbasierte digitale Dienste die Menschen unterstützen: Über eine digitale Dienstleistungsplattform helfen sich Privatpersonen einander bei alltäglichen Besorgungen. Die Qualität und der Nutzen von gemeinschaftsbasierten Diensten hängt in der Regel von einer Anzahl von aktiven Nutzern und in diesem Fall insbesondere von ihren Bewegungen in Raum und Zeit ab. Diese Anzahl von aktiven Benutzern korreliert wiederum stark mit der Qualität und dem Nutzen eines solchen Dienstes. Wir haben ein agentenbasiertes Modell (ABM) entwickelt, um diese Interaktion zu untersuchen.“